Good & not so good news..

Good news first..

Unser letzter Blog Eintrag ist schon eine Weile her. Schon fast ein Jahr, um genau zu sein. Viel ist in dieser Zeit geschehen. Curl-ish ist buchstäblich explodiert. Wir können es kaum in Worte fassen, wie überwältigt wir von der riesen grossen Nachfrage sind. Unglaublich. Leider hat die grosse Nachfrage auch ein Haken und unsere Curlys mussten teils Monate auf ihren Termin warten..

Grow & Flow

Damit wir der grossen Nachfrage besser gerecht werden können und unsere Curlys nicht mehr so lange auf einen Termin warten müssen, haben wir im Dezember 2019 einen weiteren Meilenstein erreicht und unsere erste Mitarbeiterin im Dreamteam aufgenommen. Juhuuuuuuuuuuuu.

Das Mädchen im Donut..

Sie heisst Sara und ist 19 Jahre alt. Ihre Mutter ist aus Finnland und ihr Vater ist Afro-Amerikaner. Sie hat sich schon immer für Haare interessiert und deswegen auch die Eidgenössische Ausbildung als Coiffeurin absolviert. Bei Curl-ish hat sie nun ihre Leidenschaft entdeckt. Die Leidenschaft für Locken. Auch für ihre eigenen ❤
Sie befindet sich selber gerade in der Transitioning Phase, in der sogenannten Übergangsphase von gestrecktem zum gelockten Haar, und hat durch Curl-ish einen gehörigen Boost Curly Selbstvertrauen erhalten.

Am Anfang konnte sie noch nicht viel selbst machen und musste zuerst einiges lernen, was an der herkömmlichen Coiffeurschule nicht gelehrt wird. Und zwar wie man mit Locken umgeht.
Hanna, der Curly Pro, hat sie unter ihre Fittiche genommen und Sara hat stundenlang neben ihr gestanden und den Gesprächen gelauscht, die Bewegungen beim Schneiden verfolgt, die Abläufe studiert. Sie hat alles aufgesogen wie ein Schwamm. Dann kam der Zeitpunkt, wo sie das Styling übernehmen konnte. Der nächste Schritt war dann an Modellen zu üben. Freiwillige wurden gesucht, gefunden und Sara hat ihre Sache super gemacht. Übung macht den Meister heisst es doch so schön.

Nun hätte sie Mitte April den DevaCut Kurs an der Deva Academy in New York besuchen sollen, aber Corona hat uns leider einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Der Kurs wurde abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Hoffen wir nun, dass sie im Herbst den Kurs besuchen kann.

.. now the not so good news..

Das verflixte Corona und die daraus folgende Verordnung vom Bund hat viele getroffen, leider auch uns.

Unser Geschäft bleibt voraussichtlich bis 26. April 2020 geschlossen

Leider mussten wir durch die gezwungene Schliessung viele Termine absagen. Es liegt uns am Herzen, das die Personen, die es betrifft, nicht allzu lange auf ihren neuen Termin warten müssen. Wir haben bereits schon ein paar Ideen und werden uns zu gegebener Zeit bei denjenigen melden. Wir versuchen positiv zu bleiben und hoffen, dass der Spuk bald ein Ende hat und wir alle wieder unseren gewohnten Alltag leben dürfen.

Back to good news..

Viele fragen uns, wie sie uns in dieser schwierigen Zeit unterstützen können. Ihr könnt Gutscheine kaufen. Einen Gutschein für euren nächsten Besuch. Einen Gutschein für eure Schwester, eure Mutter, eure Oma, euer bester Freund, der Nachbar. Schenken macht Freude. Wenn ihr einen Gutschein erwerben wollt, sendet uns doch ein Email an office@curlish.ch und wir helfen euch gerne weiter.

Danke!

An dieser Stelle möchten wir uns für all die vielen schönen Begegnungen und Curly Lebensgeschichten bei Curl-ish bedanken. Einige haben uns inspiriert. Einige konnten wir inspirieren. Alle haben uns berührt und uns darin bestärkt, dass wir mit viel Mut den richtigen Schritt gewagt haben.
Danke, Danke, Danke!

 

This is us – the Curl-ish squad

Ähnliche Beiträge

Tina Berner-Azigbo

Co-Founder & Backoffice Queen

Ihre Fingerfertigkeit in Flechtfrisuren sind unter anderem in Fashionshows und Fotoshootings sehr gefragt.

Meine Favoriten
Interessant